Home / Reise & Versicherung / Work and Travel in England
Work and Travel in England

Work and Travel in England

Work and Travel in England ist eine exzellente Möglichkeit, für einige Wochen oder gar Monate eine neue Kultur zu erleben und gleichzeitig seine Englischkenntnisse zu vertiefen. Egal, ob in London, Birmingham, Leeds, Bristol oder auch einer andere Stadt – es gibt viel zu entdecken. England ist ein Teil Großbritanniens, von Deutschland lediglich eineinhalb Flugstunden entfernt und somit ideal für einen längeren Aufenthalt. Nicht nur die pulsierenden Städte, sondern auch das Land mit seinen abwechlungsreichen Naturräumen ist ein wahres Highlight während eines Aufenthalts. Und: Durch Work and Travel in England bekommt man die Möglichkeit, einen ersten Einblick in den Arbeitsalltag im Ausland zu erhalten – dies ist eine Erfahrung, die einem keiner mehr nehmen kann.

Wichtige Infos zum Thema Work and Travel in England

Generell kann man an einem Work and Travel Programm in England teilnehmen, sobald man volljährig ist. Egal, ob man gerade von der Uni kommt oder das Abitur in der Tasche hat – der Aufenthalt in England lohnt sich immer. Die Obergrenze liegt bei etwa 30 Jahren, somit hast du genügend Zeit, ganz in Ruhe deinen Aufenthalt planen zu können. Die ungefähre Mindestdauer eines solchen Programms liegt bei 12 Wochen, aber selbstverständlich kannst du den Aufenthalt auch einfach verlängern – Work & Travel in England ist bis zu einem ganzen Jahr lang möglich.

Wichtig sind natürlich gute Sprachkenntnisse, die mindestens dem Niveau B1 entsprechen. Bei zahlreichen Programmen werden zusätzliche Sprachkurse mit angeboten, die ideal sind, wenn man die Sprachkenntnisse verbessern möchte. Der Kurs wird meist zuerst nach der Ankunft absolviert, bevor es ans Jobben geht – oder auch parallel dazu.

Ein Visum ist übrigens für England nicht notwendig, da Großbritannien Mitglied der EU ist. Sollte man jedoch einen mehrmonatigen Aufenthalt dort planen, ist es wichtig, dass der Reisepass noch lange genug gültig ist – nur zur Sicherheit. Nicht zu vernachlässigen sind auch die Auslandskrankenversicherung und die Reiserücktrittsversicherung im Fall einer Krankheit oder ein Unfall vor der geplannte Reise. Hierzu findet man im Internet ausführliche Informationen.

Und: Sicherlich ist es ein großer Vorteil, wenn man schon einige Arbeitserfahrungen durch Nebenjobs oder Praktika sammeln konnte, bevor es zum Work and Travel nach England geht. Zwar ist dies keine Pflicht, aber oft hilfreich bei der Jobsuche. Nur bei einigen Programmen ist entsprechende Arbeitserfahrung notwendig, das ist beispielsweise häufig bei technischen Jobs oder anderen Berufen, in denen Vorkenntnisse zwingend notwendig sind, der Fall.

Die Organisation von Work & Travel in England

Ganz ohne Zweifel ist London das mit Abstand beliebteste Reiseziel, wenn es um Work and Travel in England geht. Allerdings ist die britische Hauptstadt auch die teuerste Metropole Europas und die Jobsuche demnach alles andere als leicht. Demnach muss es vielleicht gar nicht London sein – wie wäre es mit einer übersichtlichen Kleinstadt mit gemütlichen Pubs und einer guten Auswahl an Geschäften? Prinzipiell ist Work and Travel überall in England möglich – und natürlich hat man, sofern man ohne eine Organisation reist, auch die Möglichkeit, von einem Ort zum anderen weiterzuziehen. Dafür gestaltet sich dann auch die Jobsuche meist etwas aufwändiger, da man selbst suchen muss.

Organisationen sind zwar teurer, vermitteln dir aber meist sofort einen Job, wenn auch nicht immer direkt am Wunschort. Die Erfahrung lohnt sich dennoch absolut immer für jeden jungen Menschen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Scroll To Top